Vermögensverwalter wählen V-BANK zur besten Depotbank Deutschlands

Die Bank der Vermögensverwalter gehörte zu den wenigen Unternehmen, die sich im Vergleich zur letzten Umfrage des Fachmagazins Private Banker vor zwei Jahren verbesserten.

München, 01. Oktober 2020. Die V-BANK erhielt bei der aktuellen Umfrage des Fachmagazins Private Banker unter Vermögensverwaltern in Deutschland mit 1,9 die höchste Zufriedenheitsnote und steigerte sich im Vergleich zur letzten Befragung 2018 um ganze 0,4 Prozentpunkte. Hingegen sank die Zufriedenheit mit allen Depotbanken im Schnitt von 2,3 auf 2,6. An der Umfrage beteiligten sich 53 Vermögensverwalter.

An der Münchner Privatbank schätzen Vermögensverwalter vor allem die Gebühren im Wettbewerbsvergleich, die Marketingunterstützung sowie das Weiterbildungsangebot über Web-Seminare. Sie loben, dass die V-BANK trotz Corona-Krise und Umstellung auf Home Office gut erreichbar gewesen war und Konten und Depots zügig eröffnet wurden. Auch das neue Angebot der digitalen Vermögensverwaltung mit angeschlossener Vertriebsplattform(www.v-check.de) sowie klassische Dienstleistungen wie die Nachfolgeplanung werden vom Markt als weitere Pluspunkte genannt.

„Das Gesamtergebnis deckt sich mit unserer eigenen Kundenzufriedenheitsbefragung“, sieht  Florian Grenzebach, Vertriebsvorstand der V-BANK, eine weitere Bestätigung der Strategie des Hauses:  „Wir konzentrieren uns ausschließlich auf Vermögensverwalter und Family Offices und deren Bedürfnisse. Wir investierten in den vergangenen Jahren immer wieder in IT, Personal oder neue Marketingideen.“ Allein in den vergangenen vier Wochen habe man beispielsweise drei neue Kollegen in den Bereichen Kunden- und Depotservice eingestellt, um eine nachhaltig gute Erreichbarkeit und schnelle Kontoeröffnungen sicherzustellen.

Verbesserungspotenzial hat die V-BANK aus Sicht der Private Banking Umfrage in erster Linie beim Berater Web Front End und dem Onlinebanking. Hier seien bereits Lösungen in Arbeit, so Grenzebach: Für das erste Quartal 2021 ist eine eigene Banking-App für Konto-/Depotinhaber geplant. Darüber hinaus sollen noch in diesem Jahr zwei Orderschnittstellen für die beiden wichtigsten Portfolio-Management-Systeme für Vermögensverwalter, Infront (vormals vwd market maker) und PSplus umgesetzt werden.

Zurück