V-BANK 2021 erneut mit Rekordjahr

Über 40 Prozent (11 Mrd. Euro Assets under Custody) mehr betreutes Kundenvermögen. Fast 30 Prozent (rund 9000 Kunden) mehr Depots. Mit 10,6 Mio. Euro Jahresgewinn vor Steuern 15 Prozent über Vorjahr. Die V-BANK präsentiert eindrucksvolle Geschäftsergebnisse.

München, 01. April 2022. Die V-BANK AG (www.v-bank.com), München, hat im Geschäftsjahr 2021 ein neues Rekordergebnis erzielt. Wie das Unternehmen am Freitag bekannt gab, konnte es sich sowohl bei den operativen Kennzahlen als auch bei den unternehmerischen Eckdaten deutlich verbessern. Die Bank kam auf ein Vorsteuerergebnis von 10,6 Mio. EUR (2020: 9,2 Mio. EUR), mit dem sie eine Eigenkapitalrendite nach Steuern von 11,7 (2020: 10,2%) Prozent erwirtschaften konnte.

Lars Hille, Vorsitzender des Vorstands der V-BANK: „2021 war ein Ausnahmejahr, das unsere eigenen Erwartungen weit übertroffen hat. Besonders sticht dabei der Zuwachs von 44 Prozent beim betreuten Kundenvermögen hervor – und dass der Großteil des Zuwachses durch neue Gelder und auch von neuen Geschäftspartnern kam. Volumenssprünge dieser Größenordnung sind in der Regel nur durch Übernahmen möglich. Wir haben gezeigt, dass es auch anders geht. Die hohe Zufriedenheit (Schulnote 1,78, Stand 12/2021) unserer Kunden spricht sich im Markt herum.“

Das betreute Kundenvermögen stieg zum 31.12.2021 um 11 Mrd. auf 36,8 Mrd. Euro (31.12.2020: 25,5 Mrd. Euro). Erneut wuchs die V-BANK damit schneller als ihre Wettbewerber. 

Auch bei der Zahl der Geschäftspartner gelang der V-BANK ein weiterer großer Schritt nach vorne und sie konnte im Jahresverlauf 36 zusätzliche Vermögensverwalter gewinnen – über die Hälfte mehr als im Vorjahreszeitraum. Zum Jahresende betrug die Gesamtzahl 438 (31.12.2020: 402) was einer Marktdurchdringung von über 80% entspricht.

Bei den Depoteröffnungen lag das Münchner Spezialinstitut fast 30 Prozent über dem Vorjahr und führte Ende 2021 insgesamt 39.500 Kundendepots für ihre Geschäftspartner (31.12.2020: 30.546) bei einem Durchschnittsvolumen von ca. 900.000 Euro pro Kunde.

Eine Steigerung gab es auch bei den Transaktionen mit einem Zuwachs von mehr als 15 Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2020. Zum Jahresende wurden für die Kunden des Hauses über 768.000 Transaktionen ausgeführt. Das sind über 100.000 mehr als im Vorjahreszeitraum (31.12.2020: 666.000). 

2021 war auch ein Jahr, in dem wichtige strategische Investitionen getätigt wurden, etwa in die Digitalisierung der Infrastruktur oder die Personalausstattung, Die V-BANK beschäftigte zum Jahresende 89 Mitarbeiter, fast ein Viertel mehr als noch ein Jahr zuvor (Ende 2020: 72).

Einen prozentual starken Anstieg gab es auch beim Kreditvolumen: Mit 321,0 Mio. Euro vergab die V-BANK 2021 über 60 Prozent mehr Lombardkredite als im Jahr davor (31.12.2020: 198,0 Mio. Euro).

Als Konsequenz aus dem Wachstum nahm die V-BANK im Frühjahr 2022 eine Kapitalerhöhung ihres Grundkapitals vor. „Mit dem Wachstum in Assets under Custody, Lombardkrediten sowie Einlagen hat sich unser regulatorische Kapitalbedarf erhöht, den wir mit voller Rückendeckung unserer Aktionäre decken konnten“, erklärt Lars Hille, Vorsitzender des Vorstands: „Gleichzeitig sehen wir 2022 ein ungebrochenes, starkes Wachstum. Dafür wollen wir die erforderliche Risikotragfähigkeit sicherstellen. Ebenso wie mehr Kunden und mehr Geschäftsvolumen trägt auch mehr Eigenkapital dazu bei, unser profitables Wachstum nachhaltig zu gestalten - und die Werthaltigkeit unseres Unternehmens zu steigern.“

Über die V-Bank:

Die V-BANK fokussiert sich seit ihrer Gründung auf die Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung für unabhängige Vermögens-verwalter, Family Offices, vermögensverwaltende Banken und ausgewählte institutionelle Kunden. Mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf professionelle Zielgruppen unterscheidet sich die V-Bank von ihren Wettbewerbern und spielt eine aktive Rolle in der Entwicklung eines wichtigen Wachstumsmarkts der Finanzbranche.

Die V-Bank wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als Beste Depotbank 2021, als Top Innovator 2021 sowie für ihre „Ausgezeichnete Servicequalität“. 

Kontakt:

Mathis Engelmann

Leiter Unternehmenskommunikation 

V-BANK AG

Arnulfstraße 58

80335 München

 

Telefon: +49 172 239 4776

Fax: (089) 740 800 222

Email: mathis.engelmann@v-bank.com

 

Zurück