2019 Rekordjahr bei der V-BANK

Über 4,7 Milliarden Euro Zuwachs beim betreuten Kundenvermögen. Trotz hoher Marktdurchdringung 30 neue Geschäftspartner. Erstmals über 400.000 Wertpapiertransaktionen.

München, 27. Januar 2020. Noch nie zuvor war die V-BANK AG, München, operativ so erfolgreich gewesen wie im Geschäftsjahr 2019. Die Bank der Vermögensverwalter konnte das betreute Kundenvermögen bis zum Jahresende auf 21,6 Mrd. (31.12.2018: 16,9 Mrd. Euro) steigern. Der Zuwachs von rund 4,7 Milliarden geht zu etwas mehr als 40 Prozent auf die gute Kursentwicklung der Depots zurück. Beim überwiegenden Teil handelt es sich jedoch um neue Kundengelder. Damit ist die Münchner Privatbank erneut das am schnellsten wachsende Unternehmen im Markt der Depotbanken für Vermögensverwalter in Deutschland.

Obwohl die V-BANK gemessen an der Anzahl der Geschäftspartner bereits Marktführer in Deutschland ist, gelang es ihr, 2019 weitere 30 Vermögensverwalter erstmals von einer Zusammenarbeit zu überzeugen. Unterm Strich stieg nach Lizenzrückgaben die Anzahl der Kooperationspartner zum Jahresende auf 379 an (31.12.2018: 359). Hinzu kommen noch 45 Family Offices.

Bei den Depoteröffnungen lag die V-BANK 50 Prozent über dem Vorjahr. Ende 2019 wurden insgesamt 27.313 Kundendepots (31.12.2018: 25.085) geführt. 

Auch bei den Transaktionen verzeichnete das Spezialinstitut eine Steigerung um 13 Prozent im Vergleich zu 2018. Erstmals wurden über 400.000 Wertpapiertransaktionen für die Kunden ausgeführt.

Zurück