Starkes operatives 1. Halbjahr der V-Bank

25.07.2023

Anzahl der Transaktionen, Assets under Custody und Zahl der Depots teils deutlich über dem Rekord-Vorjahr.

München, 25. Juli 2023. Die V-Bank AG hat im ersten Halbjahr des Jahres erneut ihre operative Stärke bewiesen. Vor allem bei den Transaktionen zeichnet sich ein neuer Rekord ab. Auch beim verwahrten Vermögen wächst das Münchner Institut weiter.

V-Bank Vertriebsvorstand Florian Grenzebach: „Es freut uns sehr, dass wir die Dynamik aus dem Vorjahr fortsetzen konnten. Vor allem die Anzahl der Wertpapiertransaktionen hat unsere eigenen Planungen bei weitem übertroffen. Um bei dieser hohen operativen Schlagzahl die Qualität zu bieten, die unsere Kunden von uns erwarten, haben wir weiter investiert: in digitale Services, eine neue Spezialeinheit für Firmen und Stiftungen und, nicht zuletzt, in qualifiziertes Personal. Mit unserem Angebot, über uns jetzt auch Kryptowährungen handeln zu können, untermauern wir unseren eigenen Anspruch als Innovationsführer.“

Das bei der V-Bank verwahrte Vermögen wuchs im ersten Halbjahr auf 42,5 Mrd. AuC (Ende 2022: 38,5). Mehr als die Hälfte dieses Zuwachses kam aus echtem Neugeschäft, also neuen Konten bzw. Depots.

In den ersten sechs Monaten des Jahres konnte die V-Bank rund 2.500 neue Kontoeröffnungen verzeichnen. Damit führte sie zum 30.06.2023 rund 53.300 Endkundendepots (Ende 2022: 50.800). Diese Depots kommen unter anderem von zehn neuen Geschäftspartnern, deren Gesamtanzahl sich auf 468 erhöht hat (Ende 2022: 458).

Für die Kunden ihrer Geschäftspartner führte die V-Bank bis Ende Juni 2023 bereits etwa 1.070.000 Transaktionen durch, fast so viele wie im gesamten Vorjahr (Ende 2022: 1.103.000).

Bedingt durch die Zinswende wurden etwas weniger Kredite in Anspruch genommen, so dass das Lombardgeschäft mit einem Kreditvolumen von 321 Mio Euro etwas rückläufig war (Ende 2022: 344).

Für die rasch wachsende Kundenzanl und den enormen Zuwachs des  Transaktionsvolumens vestärkte sich die V-Bank  personell weiter: Zum Halbjahr beschäftigte das Institut 128 Mitarbeitende (Ende 2022: 111). Damit ist die V-Bank auch bei der Mitarbeiterzahl das Haus im Wettbewerb mit dem dynamischsten Wachstum.

Über die V-Bank:

Die V-Bank fokussiert sich seit ihrer Gründung auf die Depot- und Kontoführung sowie auf die Wertpapierabwicklung für unabhängige Vermögensverwalter, Single Family Offices, vermögensverwaltende Banken und ausgewählte institutionelle Kunden. Mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf professionelle Zielgruppen unterscheidet sich die V-Bank von ihren Wettbewerbern und spielt eine aktive Rolle in der Entwicklung eines wichtigen Wachstumsmarkts der Finanzbranche.

Die V-Bank wurde zuletzt mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als Beste Depotbank 2023, als Top Innovator 2021 sowie als „Digital Champion“.

 

Kontakt:

Mathis Engelmann

Leiter Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 172 239 4776

Mail: mathis.engelmann@v-bank.com

V-Bank AG

Rosenheimer Straße 116

81669 München

Aktuelles und Lesenswertes
V-Bank etabliert sich als Qualitätsführer – Geschäftspartner zufriedener denn je
Studie zeigt: Anleihen bei Finanzprofis auf dem Vormarsch
V-Bank eröffnet Vertretung in der Schweiz
V-Bank AG erhält 'A'-Rating von Moody's
Starkes operatives 1. Halbjahr der V-Bank
V-BANK zur besten Depotbank Deutschlands gewählt
V-BANK bietet ab sofort Finanzkommissionsgeschäft mit Kryptowährungen an
V-BANK mit Ergebnissprung für 2022
Vermögensverwaltung im Zeichen der Zeitenwende
V-Bank von ihren Kunden als Qualitätsführer bestätigt
Neues Leben für alte Möbel
Wir ziehen um
Nach dem Krypto-Crash
V-Bank mit starkem 3. Quartal trotz unsicherer Märkte
V-Bank überzeugt im ersten Halbjahr 2022 erneut mit operativen Zahlen
V-Bank 2021 erneut mit Rekordjahr
Unabhängige Vermögensverwalter wollen ihr Geschäft noch deutlich digitaler aufstellen
Die Kunden der V-Bank waren noch nie zufriedener