Florian Grenzebach wird neuer Bereichsleiter Vertrieb und Kundenbetreuung bei der V-BANK AG

Der 38jährige bisherige Key Account Manager tritt ab Oktober 2017 die Nachfolge von Robert Weiher (49) an, der aus persönlichen Gründen das Unternehmen verlässt.

München, 19. September 2017. Nachdem er bereits seit fast einem Jahr vertretungsweise die Aufgaben wahrgenommen hat, übernimmt Florian Grenzebach (38) ab 1. Oktober 2017 jetzt endgültig als Bereichsleiter die Verantwortung für Vertrieb und Kundenbetreuung bei der V-BANK AG (www.v-bank.com). Der gelernte Bankkaufmann wechselte 2015 zum Münchner Spezialinstitut in den Vertrieb. Zuvor war er rund 20 Jahre lang bei der UniCredit Group tätig. Dort leitete Grenzebach in München zuletzt ein 13-köpfiges Beraterteam mit rund 600 Millionen Euro Anlagevolumen vermögender Privatkunden.

Robert Weiher (49), zuletzt Generalbevollmächtigter, hatte vor zehn Jahren die erste Bank der Vermögensverwalter in Deutschland gemeinsam mit Vorstandssprecher Jens Hagemann gegründet. Er war maßgeblich am erfolgreichen Aufbau und der Etablierung des Unternehmens beteiligt.

Seit Gründung konnten bis heute 360 Geschäftspartner von einer Zusammenarbeit überzeugt werden. Gemessen an deren Anzahl ist die V-BANK mittlerweile Marktführer in Deutschland. In den letzten Jahren war das Finanzinstitut mit einem Zuwachs an betreutem Kundenvermögen von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr die am schnellsten wachsende Gesellschaft am Markt. Anfang September 2017 betreute die V-BANK insgesamt 16,3 Milliarden Euro an Kundenvermögen.

„Robert Weiher hat als Gründer, Bereichsleiter Vertrieb und Kundenbetreuung und Aktionär mit seiner unternehmerischen Tatkraft entscheidenden Anteil daran, dass es die V-BANK als Marktführer unter den Depotbanken in Deutschland heute überhaupt gibt“, würdigt Jens Hagemann die einzigartigen Verdienste des zum Jahresende aus persönlichen Gründen ausscheidenden Mitglieds der erweiterten Geschäftsführung. „Gleichzeitig verfügen wir mit Florian Grenzebach über einen Nachfolger, der im Vertrieb und in der Kundenbetreuung die Aufgaben des nächsten Jahrzehnts erfolgreich anpacken wird.“

Zurück